Steam Workshop wird monetarisiert (Skyrim)

Nicht zufrieden mit dem Menü? Ein brandheisses Thema auf Lager, das wir diskutieren sollten? - Keine Scheu, lasst es uns wissen!
Benutzeravatar
Krayt
Beiträge: 98
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 16:44
Wohnort: bei Bremen

Steam Workshop wird monetarisiert (Skyrim)

Beitragvon Krayt » Do 23. Apr 2015, 23:20

Ich habe gerade bei Steam gesehen, dass im Steam-Workshop eine Monetarisierung möglich gemacht werden wird.
Steam führt hierbei als Paradebeispiel Skyrim an mit der großen Modding-Community. Und wichtiges Argument sei, dass dadurch auch die Qualität der Mods steige.
Schleierhaft blieb mir nach kurzem suchen jedoch wie viel denn Steam oder die jeweilige Spielefirma daran mitverdient.
Aus all diesen Gründen finde ich, dass dies ein interessantes Thema für die Spielunke wäre. (Wenn sich das zeitlich einrichten lässt)

Viele Grüße
Krayt

Suriel
Administrator
Beiträge: 553
Registriert: So 23. Nov 2014, 01:36
Wohnort: Cyberspace
Kontaktdaten:

Re: Steam Workshop wird monetarisiert (Skyrim)

Beitragvon Suriel » Do 23. Apr 2015, 23:45

Das klingt allerdings nach einem SUPER Thema für uns.
Die Beteiligungen werden wir nie rausbekommen, weil sie unter NDA fallen und - genau wie bei Greenlight Spielen - auf Verhandlungsbasis laufen.

Aber danke, ich schaus mir mal an. Sehr nettes Thema.
"The mind is its own place, and in itself can make a heaven of hell, a hell of heaven.." - John Milton, "Paradise Lost"

Benutzeravatar
Trakkar
Beiträge: 572
Registriert: So 23. Nov 2014, 10:24
Kontaktdaten:

Re: Steam Workshop wird monetarisiert (Skyrim)

Beitragvon Trakkar » Fr 24. Apr 2015, 00:06

Soweit ich bisher grob zusammenklauben konnte (von Twitter) bekommt Steam 75% und der Modder 25%.
Wie viel davon Steam tatsächlich behält und wie viel die davon an den Original Spielehersteller abdrücken, ist unbekannt, denn ich bin mir sicher, die wollen dann auch was vom Kuchen abhaben.
(Fast) Täglich neue Videos auf meinem YouTube Kanal ;)
YouTube: http://www.youtube.com/DooMTorr
Patreon: http://www.Patreon.com/Trakkar
Facebook: https://www.facebook.com/TrakkarLP
Twitter: https://twitter.com/Trakkar_Torr

Suriel
Administrator
Beiträge: 553
Registriert: So 23. Nov 2014, 01:36
Wohnort: Cyberspace
Kontaktdaten:

Re: Steam Workshop wird monetarisiert (Skyrim)

Beitragvon Suriel » Fr 24. Apr 2015, 01:00

STEAM kann nicht einfach sagen: "Wir nehmen 75%, der Modder kriegt 25%..." weil STEAM nicht die Copyrights an den Inhalten besitzt.
Es muss eine Zustimmung vorliegen, dass Inhalte monetarisiert werden dürfen. Gleiches Gugu wie bei YT.

Von daher wird es interessant.
"The mind is its own place, and in itself can make a heaven of hell, a hell of heaven.." - John Milton, "Paradise Lost"

Dokdiamant
Beiträge: 668
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 18:26

Re: Steam Workshop wird monetarisiert (Skyrim)

Beitragvon Dokdiamant » Fr 24. Apr 2015, 11:44

Find das auch sehr schleierhaft, vor allem da immer gesagt wird, das man selbst und dritte oder vierte, an Mods zu spielen NICHTS verdienen dürfen, da diese auf Spielinhalten basieren, deren CR beim Hersteller ODEr bei der Firma liegen, deren "geistiges Eigentum" im Mod verbaut ist.

z.B. würde sich Games Workshop ziemlich anpissen, wenn ein Mod, der Space Marine Rüstungen oder Waffen, welcher über STEAM Workshop läuft, nun monetisiert wird.

So lange der Mod frei verfügbar ist, drücken die meistens ein Auge zu. Sobald es um Geld geht, sind die ziemlich schnell mit ihren Anwälten da.

Was Steam da abzieht, ist ein Schwert mit mehreren rasiermesserscharfen Klingen und es scheint mir sehr unklar, wer am ende sich nun damit schneiden wird. STEAM oder der Modder, der den Mod gemacht hat und meint, der wäre nun ein paar Cent wert.

Außerdem, entschuldigt, wenn das mit den 25% / 75% stimmt, ist das ziemlich unfair oder?
Ich meine, STEAM stellt nur eine Plattform zum Up und Download der Mods. Den mod selbst hat aber jemand gemacht, der unter umständen mehrere Stunden, Tage, Monate in das Spiel investiert hat.
Da sollte man vielleicht mal die Monetarisierung an den Umfang des Mods anpassen.

Es ist nämlich ein gewaltiger unterschied, ob ich in ein paar Stunden ein Schiff in Space Engineers zusammen bastel, oder z.B. ein eigenes Land in Skyrim kreiere, mit Leben, Struckturen und aufgaben fülle oder eine Total Conversion aus dem Hut zaubere, wo mehrere Modder mehrere Jahre dran gesessen haben.

Aber, lasst uns das besser in den Podcast verschieben. Sonst haben wir das Thema ausgelutscht bevor der startet. XD

Benutzeravatar
Trakkar
Beiträge: 572
Registriert: So 23. Nov 2014, 10:24
Kontaktdaten:

Re: Steam Workshop wird monetarisiert (Skyrim)

Beitragvon Trakkar » Fr 24. Apr 2015, 12:05

Die Monetarisierungen von "Fanarbeiten" sind immer unfair ;). Ich brauch da nur auf meinen YouTube Geldeingang gucken :P.

Wie gesagt, ich vermute sehr stark, dass Steam das vorher mit den anderen (Bethesda zum Beispiel) abgekaspert hat, daher auch der große Cut von Steam. Ich geh nämlich davon aus, dass von den 75% vielleicht 5% bei Steam landen, die anderen gehen zu Bethesda.
(Fast) Täglich neue Videos auf meinem YouTube Kanal ;)
YouTube: http://www.youtube.com/DooMTorr
Patreon: http://www.Patreon.com/Trakkar
Facebook: https://www.facebook.com/TrakkarLP
Twitter: https://twitter.com/Trakkar_Torr

Suriel
Administrator
Beiträge: 553
Registriert: So 23. Nov 2014, 01:36
Wohnort: Cyberspace
Kontaktdaten:

Re: Steam Workshop wird monetarisiert (Skyrim)

Beitragvon Suriel » Fr 24. Apr 2015, 17:39

Ich wäre mir da nicht so sicher, dass diese 75/25% Zahlen stimmen.

Aber leicht auszuprobieren. Ich mache einen Skyrim-Mod für 1Euro und ihr bezahlt. :)
"The mind is its own place, and in itself can make a heaven of hell, a hell of heaven.." - John Milton, "Paradise Lost"

Benutzeravatar
Krayt
Beiträge: 98
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 16:44
Wohnort: bei Bremen

Re: Steam Workshop wird monetarisiert (Skyrim)

Beitragvon Krayt » Fr 24. Apr 2015, 17:42

Oha laut chip.de läuft die Community bereits Amok. Zumindest lässt das die Überschrift des artikels vermuten.
"Steam im Skyrim Shitstorm: Unfassbare Raffgier lässt Zocker wüten": http://www.chip.de/news/Steam-im-Skyrim-Shitstorm-Unfassbare-Raffgier-laesst-Zocker-wueten_78550301.html
Ich würde da mal sagen Eigentor für Steam zumindest solange bisv es dann keinen mehr aufregt und akzeptiert wird.

Suriel
Administrator
Beiträge: 553
Registriert: So 23. Nov 2014, 01:36
Wohnort: Cyberspace
Kontaktdaten:

Re: Steam Workshop wird monetarisiert (Skyrim)

Beitragvon Suriel » Fr 24. Apr 2015, 17:55

Jo, es gibt sogar schon eine Petition auf change.org.

25/75 stimmt FÜR SKYRIM.
Der Developer/Publisher des Spiels legt die Prozente fest. Fair genug. Mehr Mods für weniger raffgierige Publisher am Ende.
Bin mal gespannt wer als nächstes aufspringt.
"The mind is its own place, and in itself can make a heaven of hell, a hell of heaven.." - John Milton, "Paradise Lost"

Dokdiamant
Beiträge: 668
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 18:26

Re: Steam Workshop wird monetarisiert (Skyrim)

Beitragvon Dokdiamant » Fr 24. Apr 2015, 22:27

Mal ne Frage: Gabs heute kein Spielunke, oder habt ihr es tatsächlich geschafft, den Podcast in nur +- einer Stunde hinzuflegeln?
Wäre wirklich das erste Mal das sowas passiert, seit ich dabei bin, und ausgerechnet Heute hab ich den Podcast verpasst. -.-
Hatte n Hörbuch am laufen und war Starbound am spielen, da vergess ich ab und an schon Mal die Zeit. ^^


Zurück zu „Das Tischgetuschel (Feedback)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron