Steam Workshop wird monetarisiert (Skyrim)

Nicht zufrieden mit dem Menü? Ein brandheisses Thema auf Lager, das wir diskutieren sollten? - Keine Scheu, lasst es uns wissen!
Suriel
Administrator
Beiträge: 553
Registriert: So 23. Nov 2014, 01:36
Wohnort: Cyberspace
Kontaktdaten:

Re: Steam Workshop wird monetarisiert (Skyrim)

Beitragvon Suriel » Fr 24. Apr 2015, 23:16

Siehe Feedback Forum. Twitch wollte uns heute nicht, auf beiden Kanälen nicht.
"The mind is its own place, and in itself can make a heaven of hell, a hell of heaven.." - John Milton, "Paradise Lost"

Dokdiamant
Beiträge: 668
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 18:26

Re: Steam Workshop wird monetarisiert (Skyrim)

Beitragvon Dokdiamant » Sa 25. Apr 2015, 01:19

Nun haben auch die Gamestar News von... Gestern, sich mit dem Bezahlmod System bei STEAM beschäftigt:



Die Leute die Enderhal für Skyrim machen, haben aber angekündigt, das deren Total Conversion Mod kein "Bezahlmod" sein wird. ;-)

Edit: Ich finde dieses Thema recht interessant, habe ich hier doch eine zugegeben, recht alte Game Star Ausgabe rumliegen, ein Special das sich mit Mods beschäftigt, wo es heist, das Mods nur bei Spielen erlaubt sind, wenn sie kostenlos angeboten werden.
Mods sind Veränderungen im Spiel die, vor allem wenn das Spiel nicht dafür ausgelegt ist gemoddet zu werden, einen Eingriff in den Programmcode oder das nutzen eines Backdoors bedeuten und somit eigentlich nicht erlaubt sind.
(Derzeit z.B. bei GTA V aktuell, denn dort mussten findige Modder den Programmcode knacken, um die ersten Mods einzubringen. Bisher waren dies aber nur Mods, die die grafik noch etwas mehr aufbohren, oder der FoV erhöhen. Was noch alles gehen könnte und wie es eingebunden werden muss, ist noch unklar. Fakt ist aber, das Rockstar Games dies nicht wünscht, und wahrscheinlich den Online Modus und die Social Club mitgliedschaft solcher Leute kündigen wird... das recht hätten sie jedenfalls.)

Bei Spielen aus der TES und Fallout Serie von Bethesda, wo ein Welteditor dazu bzw. später veröffentlicht wurde, eben damit die Fans ihre Mods bauen können ist das schon wieder etwas anderes. Hier wird ja gewünscht, dass die Leute Mods bauen, sich selbst im Spiel verwirklichen und wenn die Spieleschmiede es erlaubt, könnte so ein System schon funktionieren... wenn man nicht für pissel Mods die kaum ins Spiel eingreifen, oder unfertige Mods die dem Spiel mehr schaden als nützen, wucherpreise zahlen müsste. Die Modder... oder Uploader bestimmen den Preis nämlich selbst und nicht STEAM.

Anders ist es bei Mods, die Copyright Elemente ins Spiel einbringen.
Hier wären z.B. die Warhammer 40K Mods für Fallout und Fallout NV, oder die Starfox Mods für diese beiden Spiele genannt.
Sicher, die haben Fans gemacht, aber Games Workshop und Nintendo haben bisher NUR nichts gegen diese Mods unternommen, weil sie kostenlos angeboten wurden.
Grade Nintendo ist immer hinter allem her, was mit ihren Lizenzen und Geld zutun hat.

Wenn nun einer z.B. einen der nur noch schwer im Netz erhältlichen Starfox Charakter Mods (Oder Krystal Chara Mods) auf STEAM im Workshop hochladen und dafür Geld verlangen würde, würde sich garantiert irgendwann Nintendo einschalten und was vom kuchen ab haben wollen oder verlangen das der Mod offline geht.

Games Workshop hat ebenfalls immer einige Anwälte in der Hinterhand, die sich mit solchen Fällen beschäftigen.

Mods sind und bleiben eine Grauzone und normalerweilse, auch wenn dieses Wissen veraltet ist geb ich zu, ist es nicht erlaubt das dritte mit solchen Spielinhalten Geld machen.
Grade wie gesagt wenn es um Copyright geschützte Inhalte in Fremdspielen geht wird das Eisen mal schnell heiß.

Kann sich noch wer erinnern, das Mal jemand eine Star Wars Mod auf Basis der Quake 1 Engine gemacht hat?
Dies geschah bevor das erste Jedi Knight raus kam, und der Typ musste all sein Material aus dem Netz nehmen und vernichten oder er hätte eine Klage wegen Copyright verletzungen bekommen.

Gut, das ist nun auch schon über ein Jahrzehnt her, aber solche Fällt gibts immer noch.
Das letzte mir bekannte war ein HdR Mod, auf Basis von Oblivion der wegen Copyrightproblemen eingestellt worden ist, obwohl der schon recht weit war.

Und so ziehen sich diese Copyright Probleme durch die Zeit und STEAM muss hier echt aufpassen, selbst wenn sie sich in ihren EULAS von der ganzen Sache distanzieren.

ABER: SIE haben dieses Bezahlsystem angeleiert, also müssen sie eine gewisse mitverantwortung tragen, meint ihr nicht?

Allerdings: Laut ein paar Leuten auf Youtube, MMOXWeekly und Gopher, nutzen nur sehr wenige Leute den STEAM Workshop wirklich für ernsthafte Mods. Die meisten gehen zu Nexus, oder halt zu anderen Plattformen wie Sharesoft, wenn es um Skyrim Mods geht.

Ich bin mal gespannt wie das in zukunft weiter geht, z.B. bei Mods zu Space und Medival Engineers.
Dort könnte ich mir sehr wohl vorstellen, das man für komplette Space Ships, Scenarien oder Burgen mal was zahlen könnte, da steckt schließlich ne Menge arbeit drin.
ABER: Viele dieser Space Ships nutzen auch fremdmods, also müssten die eigentlich auch diese Modersteller mit einbeziehen...
Ales ziemlich komplizert.
Vor allem weis ich grade auch nicht: Bekommen die das nur auf ihr STEAM Konto gutgeschrieben, oder irgendwie ausgezahlt?
Ich muss aber auch sagen, ich hab mir den Kram nicht wirklich durchgelesen. Da ich keine Mods mache, und normalerweise auch keine aus dem Workshop nutze (Außer eben bei Space Engineers und vielleicht Starpoiun Gemini 2) betrifft mich das so gut wie nicht.
Solange ich Plattformen wie Nexus zum ausweichen habe, kann mir STEAM gerne mal meine Füße küssen. ^^

Dokdiamant
Beiträge: 668
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 18:26

Re: Steam Workshop wird monetarisiert (Skyrim)

Beitragvon Dokdiamant » Di 28. Apr 2015, 09:56

Sie kamen, sie sahen und... sie VERLOREN! xD



Posting on Skyrim Nexus:
http://www.nexusmods.com/skyrim/news/12464/?

und der Orginal Post im Bethesda Blog:
http://de.bethblog.com/
(Edit: Anscheinend ist die Nachricht auf dem deutschen Blog von Bethesda noch nicht angekommen.
Da steht im Moment nur die Werbung für das Bezahl Modsystem und das freie Skyrim Wochenende, aber nix davon das es eingestellt wurde. Stand 10:11Uhr )

Tja, das haben sich Valve und bethesda bestimmt anders vorgestellt. :mrgreen:

Edit: Hmm... so wie es aussah kam der Vorschlag von Bethesda, nicht von STEAM, und sie haben auch wieder zurück gerudert, aber nicht wegen der unfairen Aufteilung der Monetarisierung, sondern wegen dieser DRM Geschichte und das die Modder und User Angst hatten, das nun alle Mods DRM'd werden und so die freie entfaltung der Mods und der Community dadurch beschnitten oder gar verhindert werden könnte.
(Wir alle wissen ja das STEAM komplett DRM Verseucht ist. ^^ )

Bethesda ist allerdings komplett gegen DRM und versucht diesen Mist, soweit möglich, nicht zu nutzen, und das seit Oblivion, da sie nicht damit zufrieden waren, wie sich das aufs Spiel ausgewirkt hat...
heist, wenn ich richtig übersetzt habe. ^^

Da hat bethesda aber nen guten batzen Geld in den Sand gesetzt, denn umsonst wird Valve das ganze bestimmt nicht getan haben. ^^

Leute die in den letzten paar Tagen Geld für Mods ausgegeben haben, bekommen es jedenfalls wieder zurück, und jene die das Geld bekommen haben, müssen es wieder zurück zahlen sofern sie schon was bekommen haben.

Mir fällt jedenfalls ein Stein vom herzen, dass dieser Mist vorläufig aus der Welt geschaffen wurde.
Ich hätte nichts dagegen, Modder für gute "EIGENE" Mods zu unterstützen, jedenfalls ab und an Mal wenn man mein derzeitiges Leben betrachtet, aber Geld für Mods auszugeben die es entweder nicht wert sind, ODER die den Leuten die sie hochladen garnicht gehören, das ist dann schon was anderes.

Aber wie gesagt, das Thema ist *Rülps* gegessen... und es hat nicht grade gut geschmeckt. xD

Übrigens, wirds diesen Freitag nen Podcast geben, oder werdet ihr euch zu irgendwelchen 1. Mai Feierlichkeiten oder Demos begeben und danach zu voll, gesättigt oder zu beschäftigt sein, um den Podcast zu machen? ^^

Benutzeravatar
Trakkar
Beiträge: 572
Registriert: So 23. Nov 2014, 10:24
Kontaktdaten:

Re: Steam Workshop wird monetarisiert (Skyrim)

Beitragvon Trakkar » Di 28. Apr 2015, 10:47

Also von meiner Seite aus, wird es einen Podcast geben, sofern das Internet standhält ;).

Zu der ganzen Skyrim Mod Geschichte wollten wir uns Freitag äußern, aber ich werde heute ein Video dazu machen und meine (bestimmt unbeliebte) Meinung dazu kundtun.
Denn einen wirklichen Grund zum Feiern, sehe ich durch die Einstellung nicht, eher das Gegenteil.
Ja, das System war nicht perfekt, aber es war auch nicht "unfair", wie viele gerne behaupten.
Die 70/30 Schere ist bei solchen Projekten in der Industrie ganz normal und jetzt wurde den Moddern die Möglichkeit genommen, durch die Mods Geld zu verdienen und auf lange Sicht ihren Lebensunterhalt mit Qualitätsmods zu verdienen.
Jupp, echt ein Grund zum Feiern. Was kommt als nächstes? Monetarisierung bei YouTube und Twitch entfernen? Weil, die können sich ja auch nen "richtigen Job" suchen und machen das aus Leidenschaft.

Aber, dass wir so etwas in unseren Videospielen durchlassen, da kommt kein gewaltiger Aufschrei und Proteste:
http://blogs-images.forbes.com/erikkain ... urgers.jpg
(Fast) Täglich neue Videos auf meinem YouTube Kanal ;)
YouTube: http://www.youtube.com/DooMTorr
Patreon: http://www.Patreon.com/Trakkar
Facebook: https://www.facebook.com/TrakkarLP
Twitter: https://twitter.com/Trakkar_Torr

Dokdiamant
Beiträge: 668
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 18:26

Re: Steam Workshop wird monetarisiert (Skyrim)

Beitragvon Dokdiamant » Di 28. Apr 2015, 15:21

Naja, laut der aktuellen Game Star News:



...soll es sogar Morddrohungen gegen Modder gegeben haben, die ihre Mods "bezahlt" haben wollten.


Mal ehrlich, ist das seit neustem ein Running Gag oder was?

"Alter mir gefällt deine Visage nicht, mach die anders oder ich mach dich platt bis du unter ner Tür durchpasst!"

Sowas hat man früher mal aufm Schulhof zu hören bekommen, aber im gesitteten miteinander ist mir das ziemlich fremd... oder der kerl hatte zu viel gesoffen und lag danach selbst aufm Boden. xD

Ne mal ehrlich, für jeden Scheiß gleich ne Morddrohung? Ich komm mir langsam vor als wenn ich aufm falschen Planeten leben würde...

(Ist alles die schuld von GTA V, würden nun wahrscheinlich einige Lehrer sagen. xD )


Zurück zu „Das Tischgetuschel (Feedback)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron