Sei ein Öko Prepper und übe dich in Demut

Alles für die gute Vorsorge...
Andersprepper
Beiträge: 15
Registriert: Mo Aug 12, 2019 7:22 pm

Sei ein Öko Prepper und übe dich in Demut

Beitrag von Andersprepper » Do Aug 29, 2019 6:56 pm

Ja ja,
Da ist sie wieder. Die Öko Diskussion. Ist doch eh alles Lüge :roll: .

Nein darauf will ich nicht hinaus. Weder auf eine noch aufs andere.

Na ja, irgendwie Versuche ich ja die Welt zu retten, zumindest ein wenig.

Was will ich denn dann, mit diesem Thema?

Eigentlich ist der Gedanke bei Titel, wie kann mit "natürlichen Mitteln" in der Krise helfen. Da helfen dann oft eben nur sogenannte Öko Hausmittel. Da gilt ganz einfach, nur wer sich rechtzeitig informiert und vorbereitet, hat später weniger Probleme.

Hier möchte ich euch 8mmer Mal wieder Tricks und Tipps, sowie Rezepte und DIY Sachen reinstellen. Natürlich ist auch jeder andere eingeladen hier zu schreiben.
Mir langts, dass i woas, dass i kannt, wenn i woin dad ;)

Andersprepper
Beiträge: 15
Registriert: Mo Aug 12, 2019 7:22 pm

Re: Sei ein Öko Prepper und übe dich in Demut

Beitrag von Andersprepper » Do Aug 29, 2019 7:16 pm

Tipp Nummer 1

Mache einen Wochen Essensplan

Hier ist der Phantasie keine Grenzen gesetzt, ob mit Tafel und Kreide, auf einem Blatt Papier, oder so wie wir, mit kleinen eingeschweißten Kärtchen, die an den Kühlschrank mit Magneten geheftet werden. Erlaubt ist, was funktioniert.
Zuletzt geändert von Andersprepper am Do Aug 29, 2019 7:26 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Mir langts, dass i woas, dass i kannt, wenn i woin dad ;)

Andersprepper
Beiträge: 15
Registriert: Mo Aug 12, 2019 7:22 pm

Re: Sei ein Öko Prepper und übe dich in Demut

Beitrag von Andersprepper » Do Aug 29, 2019 7:25 pm

Gehe nur einmal die Woche Einkaufen

Wenn Tipp eins befolgt wird, ist dieser Tipp nicht so schwer. Man weiß ja, was man für die nächste Woche Zutaten braucht.

Gut gibt auch Ausnahmen: :o
Frische Zutaten wie zum Beispiel Hackfleisch sollen ja nicht zu lange aufbewahrt werden. Entweder kurz nach dem einkaufen das Gericht kochen, oder den einkaif, auf einen Tag legen, an dem man z.B. am Metzger vorbei kommt. Dann ist wenigsten keine extra Fahrt nötig.
Mir langts, dass i woas, dass i kannt, wenn i woin dad ;)

Andersprepper
Beiträge: 15
Registriert: Mo Aug 12, 2019 7:22 pm

Re: Sei ein Öko Prepper und übe dich in Demut

Beitrag von Andersprepper » Do Aug 29, 2019 7:35 pm

Übe dich in Demut, was meine ich damit.

Fart doch das nächste Mal einkaufen, mit dem Fahrrad.

Ja, das ändert das Einkaufsverhalten drastisch. Normalerweise macht man sich beim Einkaufen wenig Gedanken. Man sieht etwas, legt es in den Einkaufswagen kauft es und fährt es im Auto nach Hause. Das Belonungszenteum im Hirn, schüttet Endorphine aus. Alle sind glücklich, du da du dich belohnt hast, der Supermarkt, da du Geld ausgegeben hast. Aber man kann das auch umgehen.
Wenn man mit dem Rad, einen Wocheneinkauf tätigt, hat man durchaus ein Platzproblem. Denn der Transportraum ist doch sehr eingeschränkt. Bei jedem Artikel überlegt man sich, Brauch ich das, vieviel Platz braucht das, hab ich den Platz, mag ich das Gewicht auch nach Hause radeln. Sind bei mir je nach Supermarkt 6- 12 km
So werden spontan Einkäufe reduziert. Geld gespart, das man dann für andere Sachen nutzen kann.

Wer jetzt sagt, das kostet mir zu viel Zeit. Denk Mal darüber nach, wie viel Zeit fürs Fitness Studio benötigt wird. Ob ich jetzt 20 Minuten länger zum Einkaufen brauche, oder abends dann die 20 Minuten Sport mache, bleibt sich dann gleich. So hat man den Vorteil "meist in der Natur" zu sein. Bekommt ein kostenloses Fitness Training, kann später besser mit wenig Geld umgehen. Hat später keine Probleme mit dem Rad einkaufen zu fahren.
Mir langts, dass i woas, dass i kannt, wenn i woin dad ;)

Andersprepper
Beiträge: 15
Registriert: Mo Aug 12, 2019 7:22 pm

Re: Sei ein Öko Prepper und übe dich in Demut

Beitrag von Andersprepper » Mo Sep 02, 2019 8:25 pm

Stelle selbst Apfelessig her

Warum in Gottes Namen sollte ich mir die Arbeit machen, und Apfelessig selbst herstellen. Kostet der halbe Liter nur 1,29€. Ok je nach Qualität etwas Mehr oder weniger.

Dazu möchte ich euch ein Paar Vorzüge vom Essig erklären.

Essig für´s Brot backen. Hier fungiert der Essig als Sauerteig Ersatz. Wichtig bei Roggenmehl. Sonst wird das Brot nix. Schmeckt nicht so gut wie Sauerteig, funktioniert aber.

Essig als Weichspüler zur Wäsche. Wer eine Ökologische Variante zum Künstlichen Weichspüler will, ist hier gut beraten. Auf jeden Fall weicher als ohne, ABER NICHT so weich wie mit. Allerdings weit nicht so Geruchsintensiv. Bzw. eliminiert Essig unangenehme Gerüche. UND WICHTIG, die Wäsche riecht nicht nach Essig. Hier sei gesagt, Apfelessig nur für Dunkle Wäsche, Weiße Wäsche kann einen gelbstich bekommen. Da dann doch lieber klaren Tafelessig benutzen.

Essig als Hygienespüler. Habe gehört ( und nutzte es auch) das 250ml Essig mit 5% reichen ausreichen, um mit einen Hygienespüler in der Waschmaschine mitzuhalten.
Essig entkalkt. Da brauche ich nicht mehr viel dazuschreiben, oder doch? Als Weichspüler löst es auch Kalk aus der Maschine und Kleidung. Bei letzteren, wird teilweise der Grauschleier entfernt.
Essig zum Haare waschen. Wer eine Haar Spülung ersetzen will, greift einfach zur Sauren Rinse. Deine Frau wird’s dir Danken ;)
https://utopia.de/ratgeber/saure-rinse- ... tionierts/
Meine Frau benutzt nur einen Zahnputzbecher voll

Essig zum Putzen. Hier könntest Du dir frisch gepressten Orangensaft gönnen. Die Schalen einfach mit 5% Essig übergießen. 1-2 Wochen warten und fertig ist der Reiniger. Geht auch prima mit Zitronen. Danach nach Bedarf durch einen Kaffeefilter, Tuch oder Strumpf Filtern.

Essig als Desinfektionsmittel. Studien zeigen dass Essig mit 6% Essig nach 30 Minuten einlege Zeit, viele Viren und Bakterien eliminiert. Z.B. TBC.

Essig gegen Fußpilz Einfach täglich ein Fußband

Essig gegen Schweisgeruch egal ob unter den Achseln oder an den Füßen

Essig zum Haltbarmachen. Sag nur Essiggurken.

Das sind so einige Sachen, die mir eingefallen sind. Es gibt aber noch viele mehr.
Ich benutzt so in etwa dieses Rezept:
https://www.alles-essig.de/selber-machen/apfelessig.php

Hier nutze ich ausschließlich Fallobst. Denn jeder der einen Apfelbaum hat, kennt das, Fallobst aufheben und zum Wertstoffhof fahren. Das wird so weniger, zumindest ein Wenig. Zudem schont man die Ressourcen, ist Ökologisch und nutzt den Baum voll aus.
Mir langts, dass i woas, dass i kannt, wenn i woin dad ;)

Andersprepper
Beiträge: 15
Registriert: Mo Aug 12, 2019 7:22 pm

Re: Sei ein Öko Prepper und übe dich in Demut

Beitrag von Andersprepper » Di Sep 03, 2019 5:52 am

Eins hab ich noch vergessen.

Essig als Halsschmerzmittel verwende hier Apfelessig. Einfach mit einem Schluck Essig gurgeln. Wer das schaft, ohne zu Kotzen, hat ein wirksames Mittel gegen Halsschmerzen. Ja es ist wirklich ekelig, vor allem beim ersten Mal, echt eine Überwindung, den Essig nicht im hohen Bogen auszspucken.
Mir langts, dass i woas, dass i kannt, wenn i woin dad ;)

Andersprepper
Beiträge: 15
Registriert: Mo Aug 12, 2019 7:22 pm

Re: Sei ein Öko Prepper und übe dich in Demut

Beitrag von Andersprepper » Mi Sep 04, 2019 7:46 pm

Nutze deine Obstbäume

Ja es gibt Leute, die haben Obstbäume, lassen das Obst verfaulen und kaufen sich optisch einwandfreies Obst im Supermarkt. Meistens bekommt man ja das eigene Obst nicht so schön hin, wie das im Supermarkt. Dises sieht zwar schöner aus, ist aber mehrmals gespitzt.

Aber zurück zum Thema:
Lerne dein Obst zu verwerten. Da meine ich nicht es zu pflücken und gleich zu verspeisen. Sondern wie kann ich es haltbar machen. Das kann einfach einlagern sein. So gibt es bei uns bis zum Februar eigene Äpfel. Aber auch das verarbeiten zu Kompott, Dörrobst, Fruchtleder oder Saft ist sinnvoll. Erlaubt ist, was schmeckt. Es müssen ja nicht kiloweise verarbeitet bereden. Aber das wichtigste ist, die Fähigkeiten zu erlernen.
Wenn jetzt eine Charge verdirbt, ist es nicht so schlimm, gut die Arbeit war um sonst. Aber in einer Krise kann man sich kein Versuch/ Irrtum leisten. Da sollte man sich sicher sein, was man macht.
Mir langts, dass i woas, dass i kannt, wenn i woin dad ;)

Andersprepper
Beiträge: 15
Registriert: Mo Aug 12, 2019 7:22 pm

Re: Sei ein Öko Prepper und übe dich in Demut

Beitrag von Andersprepper » Fr Sep 13, 2019 11:19 pm

Einfach mal etwas Grundsäzliches.

Kaufe im Glas.

Ja, so einfach ist es. Aber waum? Ja über Ökobilanz kann man striten, was ist besser, Glasflasche, oder Kunststoff Mehrweg. Wer sich mit dem Thema beschäftigt, weis Bescheid :ugeek: Aber es gibt nicht nur Getränkeflaschen. Aber erstmal zu den Basics. Warum Glas, das ist ja zerbrechlich, schwer usw.

Glas ist Schadstoff frei. Mal den Deckel ausgenommen, anderes Thema, vielleicht gehe ich da später einmal daraufd ein. :mrgreen:

Glas lässt sich wiederverwerten. Nicht nur mit einschmelzen. Sondern ganz einfach wiederbefüllen. Sei es mit Essiggurken, Tomatensauce, oder auch zum einfrieren.

Glas ist Geschmacksneutral.

So kann man einen ordentlichen Vorrat an Behältnissen anlehen. Zusätzlich muss das die erste Zeit nicht entsorgt werden.

Der Zusatztipp:
Unbenutzte Gläser mit Wasser Füllen, so hat man Gieß- oder Trinkwasser
Mir langts, dass i woas, dass i kannt, wenn i woin dad ;)

Inge
Beiträge: 8
Registriert: Mo Aug 05, 2019 6:04 pm

Re: Sei ein Öko Prepper und übe dich in Demut

Beitrag von Inge » Fr Sep 27, 2019 7:40 am

Nur zur Ergänzung ,
ansonsten hat Andersprepper alles super erklärt
aber BITTE die Gläser sehr gut vor Bruch und vor Dauerfrost schützen .
Aus offenen Regalen oder Schränken die Gläser vor herausfallen bewahren (ERDBEBEN )
entweder die gesamten Regale an der Wand befestigen und die Regalbretter
mit kleinen Leisten versehen.
Vor Frost schützen, zum Beispiel mit Luftpolsterfolie ( die kann man wieder verwenden )
in Kühlboxen oder in abgestellten Kühl- Gefriergeräten

Inge
Beiträge: 8
Registriert: Mo Aug 05, 2019 6:04 pm

Re: Sei ein Öko Prepper und übe dich in Demut

Beitrag von Inge » Fr Sep 27, 2019 8:01 am

Der Zusatztipp:
Unbenutzte Gläser mit Wasser Füllen, so hat man Gieß- oder Trinkwasser
schrieb weiter oben Andersprepper

Dazu auch noch ein kleiner Tipp von mir ;)

Oft hat man zu viele Gläser vorbereitet zum einkochen .
Diese Gläser oder auch Flaschen sind sauber und vorgewärmt ,
und werden mit abgekochtem ,kochend heißem Wasser befüllt .

Sehr lange haltbar , bitte vor Licht geschützt lagern

Antworten